Publikationen

zum Thema Stimme und Marke.

Voice Branding - Die Stimme in der Markenkommunikation

Mark Lehmann (Autor), Verlag Reinhard Fischer, München, März 2008, ISBN: 388927448X

 

Für die visuelle Inszenierung von Marken existiert ein breites Bewusstsein. Gleichwohl kann auch Klang in verschiedenen Erscheinungs- und Verwendungsformen als strategisches Kommunikationsinstrument dienen. Musik, Sounddesign und Stimmen sind Mittel, an deren Verwendung in der heutigen Markenkommunikation kaum ein Weg vorbeiführt. Der Einfluss der Sprecherstimme auf die ganzheitliche Wahrnehmung der Markenbotschaft wird indes häufig vernachlässigt.

Mark Lehmann widmet sich dem Thema Stimme aus kommunikationswissenschaftlicher Sicht. Dem Autor gelingt e s, einen kompakten Einblick in die Bedeutung und Funktion der Stimme im Kontext der Markenkommunikation vorzulegen, der nicht nur für Kommunikationsexperten interessant sein dürfte.

 

 

Die Stimme im Markenklang

in Audio-Branding. Entwicklung, Anwendung, Wirkung akustischer Identitäten in Werbung , Medien und Gesellschaft, Kai Bronner und Rainer Hirt (Herausgeber), Verlag Reinhard Fischer, München, Februar 2007, ISBN: 3889274110

 

Vom Audio-Logo der Telekom über die unterschiedlichsten Kooperationen zwischen Markenartiklern und der Musikwirtschaft bis hin zum ausgefeilten Sounddesign beim Automobilbau, zunehmend versuchen Marken die Konsumenten auch bei den "Ohren zu packen", Musik und Klang als "Markenanker". Der Grund dafür liegt nahe, Musik und Marken stiften Identität und durch den technischen Fortschritt und neue akustische Medien wie Podcasts und Hörbücher erweitern sich die Möglichkeiten für Audio-Branding und die akustische Markenführung.

Die Verwendung von Musik zu Werbezwecken ist keine neue Erfindung, man denke nur an die ganze Reihe von Werbejingles (z. B. "Haribo macht Kinder froh...", "Wenn's um Geld geht - Sparkasse"), die sich über die Jahrzehnte uns regelrecht eingebrannt haben.

Aber erst seit wenigen Jahren findet eine systematische Einbindung von Klang als Instrument in die Markenkommunikation statt, der Klang in einer Marken- bzw. Corporate-Funktion.

Beiträge von Experten aus Werbung, Wissenschaft, Forschung und Entwicklung schaffen die Verbindung von wichtigen Grundlagen, wissenschaftlichen Untersuchungen, Erfahrungsberichten sowie Fallbeispielen und ermöglichen damit einen differenzierten Blick auf den Themenkomplex.